Fraud Blocker

Stoffwechsel ankurbeln und effizient Körperfett reduzieren

Stoffwechsel ankurbeln und effizient Körperfett reduzieren

Wie du deinen Stoffwechsel ankurbeln und effizienter Körperfett reduzieren kannst - 5 Tipps mit denen du nachhaltig Körperfett senken und mehr Muskeln aufbaust

Wenn du auf der Suche nach langfristigen Lösungen zur Reduktion von Körperfett bist, bist du hier genau richtig. Unsere 5 Tipps sind einfach umzusetzen und führen nachhaltig zum gewünschten Erfolg. Wir zeigen dir, wie du gesund abnehmen kannst, ohne auf Genuss und Lebensqualität zu verzichten. Folge unseren professionellen Ratschlägen und erreiche deine Traumfigur. Um Körperfett zu reduzieren gibt es nur wenige, einfache Regeln, die dich zum Ziel bringen.

ACHTUNG: Bitte bis zum Schluss lesen und deinen kostenlosen Bonus abholen!

 

1. Achte darauf, genug Protein zu essen, um deine Muskelmasse aufrechtzuerhalten. 

Fettabbau Omega 3

Wenn du Gewicht verlieren möchtest, solltest du wissen, dass dies in der Regel durch den Abbau von Körperfett und den Aufbau von Muskelmasse erreicht wird. Eine extreme Kalorienreduzierung führt zwar zu einem schnelleren Gewichtsverlust, jedoch wird dadurch auch mehr Muskelgewebe abgebaut. Daher ist es von Vorteil, während einer Gewichtsreduktion möglichst viel Muskelmasse zu erhalten also nur Fett ab zu bauen. So bleiben deine sportlichen Leistungen und die Leistungsfähigkeit im Alltag erhalten.

Wenn du eine Diät beginnst, solltest du deinen Fokus nicht nur auf einen quantitativen Gewichtsverlust und dein Körpergewicht legen. Vielmehr solltest du eine Strategie anstreben, die deinen Körperfettanteil reduziert, ohne dabei wertvolle Muskulatur zu verlieren. Dabei spielt das gezielte Krafttraining eine entscheidende Rolle, aber auch die Nährstoffzufuhr von Protein (Eiweiß) ist von großer Bedeutung. Auf diese Weise erreichst du nicht nur einen schlankeren, sondern auch einen stärkeren und gesünderen Körper.

 

2. Achte darauf, kohlenhydratreiche und/oder fettreiche Lebensmittel zu reduzieren

Kohlenhydrate

Proteinreiches Essen ist gut, wenn du abnehmen möchtest. Es hilft, deine Muskeln zu erhalten, wenn du weniger Kalorien isst. Außerdem macht es dich länger satt als Kohlenhydrate oder Fette. Das bedeutet, dass du weniger Hunger hast und es dir leichter fällt, dich an deine Diät zu halten. Interessant sind hier auch pflanzliche Proteine.

Wenn du deine Proteinaufnahme erhöhst also mehr Kalorien zu dir nimmst, solltest du bedenken, dass du an einer anderen Stelle Kalorien einsparen musst, um Erfolge zu erzielen. Das bedeutet, dass du kohlenhydratreiche und/oder fettreiche Lebensmittel reduzieren musst. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass eine kohlenhydratreduzierte Diät bei hohen Belastungsintensitäten zu einer Beeinträchtigung deiner sportlichen Leistung führen kann.

Wenn du ein Athlet bist und deine TrainingsIntensität hoch ist oder du deine Schnelligkeit verbessern möchtest, empfehlen wir dir, Kalorien aus Fett einzusparen. Das kann dir helfen, deine sportlichen Ziele schneller und effektiver zu erreichen.

„Kohlenhydrate komplett vom Speiseplan zu streichen halte ich definitiv für falsch und kommt für mich nicht in Frage.“ Bei hoher Intensität braucht mein Körper ausreichend Kohlenhydrate – nicht nur im Wettkampf, sondern auch im Training“.

Wenn du hohe Intensitäten beim Training erreichst, solltest du auf keinen Fall Kohlenhydrate komplett von deinem Speiseplan streichen. Ein ausreichender Kohlenhydratkonsum ist nicht nur während Wettkämpfen, sondern auch im Training wichtig. Dein Körper braucht sie, um in Top-Form zu bleiben.

 

3. Bewege dich mehr, um deinen Stoffwechsel in Schwung zu bringen.

Kettlebell Fetabbau

Bewegung ist ein wichtiger Faktor bei der effizienten Verbrennung von Fett. Es gibt viele Möglichkeiten, sich mehr zu bewegen, um deinen Körper in Schwung zu bringen. Hier sind ein paar Ideen:

- Gehe spazieren: Ein täglicher Spaziergang kann helfen Kalorien zu verbrennen. Spazieren gehen ist gut für deine Regenerationsprozesse. Versuche, dich zwei bis dreimal pro Woche für mindestens 30 Minuten zu bewegen.

- Fahren Fahrrad: Fahrradfahren ist je nach Intensität ein gutes Ausdauertraining, das etwas mehr Kalorien verbrennt. Zudem ist Fahrradfahren eine gute Grundlage für intensiveres Training. Versuche, regelmäßig Fahrrad zu fahren, um deine Ausdauer zu verbessern. Draußen, in der Natur oder mit dem pulsgesteuerten Ergometer oder im Indoor Cycling Kurs in der Gruppe mit Gleichgesinnten.

- Trainiere mit Gewichten: Krafttraining hilft deine Muskeln aufzubauen und deinen Stoffwechsel zu steigern. Wenn du abnehmen möchtest, solltest du deinen Nachbrenneffekt anregen und deinen Grundumsatz erhöhen und damit das Kaloriendefizit. Das bedeutet, dass dein Körper mehr Energie verbrennt, auch wenn du in Ruhe bist. Du kannst das erreichen, indem du den Fokus auf Krafttraining und deine Muskulatur ausrichtest. Versuche, zweimal pro Woche mit Gewichten oder Fitnessgeräten zu trainieren. Mit Krafttraining entwickelst du mehr Muskeln pro Kilogramm  Körpergewicht. Das Verhältnis lässt sich mit einer BIA-Messung (Körperfettwaage) ermitteln. 

- Mach HIIT-Training: Hochintensives Intervalltraining (HIIT) ist eine großartige Möglichkeit zum Körperfett abbauen. Es beinhaltet kurze, intensive Trainingsintervalle, gefolgt von kurzen Erholungsphasen. Mit HIIT erreicht man einen maximalen Fettabbau. Hier bietet sich das Training mit dem Tau nach der Tabata-Methode an. Vorsicht: Beim HIIT müssen Gesundheitsparameter abgeklärt und berücksichtigt werden. HIIT sollte immer mit einem erfahrenen Trainer/in abgestimmt werden.

Probiere EMS-Training aus: EMS (Elektro Muskel Stimulation) ist eine sehr effektive Möglichkeit, deinen Stoffwechsel zu steigern und Fett zu verbrennen. Es ist ein intensives Training, das deine Muskeln auf eine Art stimuliert, die herkömmliche Workouts nicht erreichen können.

 

4. Trinke genug Wasser, um deinen Fettstoffwechsel zu unterstützen.

Fettabbau und Muskeln

Du solltest darauf achten, ausreichend Wasser zu trinken, um deinen Fettstoffwechsel zu unterstützen. Dein Körper benötigt Wasser, um Nährstoffe zu transportieren und Abfallstoffe auszuscheiden. Wenn du nicht genug Wasser trinkst, kann dein Stoffwechsel langsamer werden und deine Fettverbrennung wird gehemmt.

Es wird empfohlen, mindestens 2-3 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Du kannst auch kalorienarme Getränke wie ungesüßten Tee oder Wasser mit Zitronensaft hinzufügen, um etwas Abwechslung zu bekommen. Vermeide jedoch zuckerhaltige Getränke wie Limonade oder Energy-Drinks, da sie deinen Blutzuckerspiegel erhöhen und deine Fettverbrennung beeinträchtigen können.

Bei Durstgefühl ist das Trinken von Wasser ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Abnehmen. Denn oft verwechseln wir Hunger mit Durst und essen dann unnötig viele Kalorien. Das Durstgefühl ist die Botschaft, dass der Körper Flüssigkeit benötigt. zudem stellt sich ein Sättigungseffekt ein.

Eine gute Möglichkeit, sicherzustellen, dass du genug Wasser trinkst, besonders wenn du kein Durst hast, ist eine Wasserflasche bei dir zu tragen und regelmäßig zu trinken. Du kannst auch eine Erinnerung auf deinem Handy einstellen, um sicherzugehen, dass du genug trinkst. Wasser ist eine wichtige Voraussetzung zur effektiven Fettverbrennung.

 

5. Die Einstellung zu deinem Körper

Fettabbau einfach

Wenn es um das Abnehmen geht, spielt nicht nur die Ernährung und das Fitnesstraining eine Rolle, sondern auch deine Einstellung zu deinem Körper. Es ist von großer Bedeutung, dass du dich selbst akzeptierst und liebst, unabhängig von deinem Gewicht oder deiner Kleidergröße. 

Dein Wohlbefinden und deine Gesundheit sollten im Mittelpunkt stehen. Vergleiche dich nicht ständig mit anderen und kritisiere dich nicht selbst, denn das kann negative Auswirkungen auf dein Wohlbefinden und deine Motivation haben.

Konzentriere dich stattdessen auf positive Gedanken in Bezug auf deinen Körper. Erkenne deine Stärken und feiere jeden kleinen Fortschritt, den du bereits erreicht hast. Sei stolz auf dich und dein Vorhaben. Denke daran, dass ein gesunder Körper nicht nur durch einen perfekten Körper definiert wird, sondern durch eine positive Einstellung zu dir selbst.

 

LEICHT UMSETZBARE TIPPS ZUR LANGFRISTIGEN KÖRPERFETTREDUKTION

Fettabbau Tipps

1. Wenn du deine Ernährung umstellst, solltest du darauf achten, nicht in extreme Diäten zu verfallen. Eine moderate Einschränkung der Kalorienzufuhr ist der richtige Weg, um deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zu fördern.

2. Wenn du auf deine Kalorienzufuhr achten möchtest, solltest du fettreiche Speisen wie frittiertes Essen und Sahnesaucen sowie süße Leckereien wie Kuchen, Kekse und Schokolade in Maßen genießen und ggf. verringern. Indem du diese Lebensmittel einschränkst, kannst du leicht Kalorien einsparen und eine ausgewogene Ernährung fördern. Achte auf komplexe Kohlenhydrate z.B. Haferflocken.

3. Wenn du deinen Körper beim Training auf Höchstleistung bringen willst, solltest du deine Kohlenhydrataufnahme anpassen. Je höher dein Trainingsumfang oder die Intensität deiner Einheiten ist, desto mehr Kohlenhydrate braucht dein Körper, um Energie zu liefern. Bei geringerem Trainingsvolumen und niedrigerer Intensität solltest du jedoch die Portionsgrößen von kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Nudeln, Brot, Kartoffeln und Reis reduzieren, um eine Überladung des Körpers zu vermeiden. Empfohlen werden kann ein Ernährungsplan oder der Einsatz einer Software. Stimme deine Ernährung auf deinen Trainingsplan ab, um das Beste aus deinem Training herauszuholen.

4. Um deinen Körper in Schwung zu halten, solltest du darauf achten, energiereiche Getränke wie Softdrinks, Fruchtsäfte und Alkohol im Alltag zu vermeiden. Greife stattdessen zu kalorienfreien Alternativen wie Wasser oder ungesüßten Teesorten, wie beispielsweise Grüntee oder Früchtetee. Kaffee und Espresso (vorzugsweise schwarz) können genossen werden moderater Konsum kann den Fettstoffwechsel wertvoll unterstützen und den Körperfettanteil senken.

5. Wenn es um deine Gesundheit geht, solltest du auf eine natürliche Ernährung setzen. Vermeide Fertigprodukte wie Tütensuppen oder Fastfood und setze auf vollwertige, nährstoffreiche Lebensmittel. Greife beispielsweise zu Naturjoghurt ohne Zuckerzusatz, Vollkornprodukte statt Weißmehlprodukte und selbstgemachten Salatdressings mit nativem Olivenöl, Zitronensaft und frischen Kräutern. Dein Körper wird es dir danken!

6. Wenn du sicherstellen möchten, dass dein Körper ausreichend mit Protein versorgt ist, solltest du proteinreiche Lebensmittel wie mageres Rind-, Kalb- oder Lammfleisch, Fisch, Eier, fettarme Milchprodukte wie Hüttenkäse oder fettarmen Quark sowie Sojaprodukte in den drei Hauptmahlzeiten und als Zwischenmahlzeit einplanen. Um die bestmögliche Wirkung zu erzielen, solltest du besonders nach dem Training eine proteinreiche Mahlzeit zu dir nehmen.

7. Um deinen Körper optimal mit Nährstoffen zu versorgen und ein gesundes Gewicht zu halten, empfehle ich dir täglich Gemüse, Salat und Obst zu essen. Diese voluminösen Lebensmittel liefern nicht nur wichtige Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch Ballaststoffe und Flüssigkeit, die dich länger satt halten und dabei helfen, Kalorien zu sparen. Also, füge mehr Obst und Gemüse in deine Ernährung ein und spüre den Unterschied!

8. Um deinem Körper beim Fettabbau und bei der Gesundheit zu helfen, solltest du klug in deine Lebensmittelwahl investieren. Indem du beispielsweise Kochschinken statt Salami wählst, kannst du deinen Körper mit weniger Fett belasten. 

9. Wenn du auf der Suche nach einer leckeren Alternative zur Salami bist, solltest du unbedingt saftigen Kochschinken probieren. Mit seinem milden Geschmack und der zarten Textur ist er perfekt geeignet für Sandwiches, Snacks oder als Beilage zu Salaten. Zudem sollte Fisch wegen der sehr wertvollen Omega 6-fettsäuren sein.

10. Du bist auf der Suche nach einer gesunden Alternative zum Fertigmüsli? Dann stell doch deine eigene Müslimischung her! Verwende hochwertige Getreideflocken wie Hafer- oder Dinkelflocken und füge deiner Mischung Samen und Kerne wie Sonnenblumenkerne und Leinsamen hinzu. So weißt du genau, was drin ist und kannst sicher sein, dass du eine gesunde und leckere Frühstücksoption hast um überschüssiges Körperfett abzubauen und gesünder zu leben. Und wenn du es einfach haben möchtest: unsere Empfehlung myline Müsli (Erhältlich in Bitburg bei MAP Sport & Fitness).

11. Möchtest du deine Suppe cremig und dennoch leicht halten? Dann probiere doch mal unseren Vorschlag, pürierte Gemüsesuppe mit einem Schuss Joghurt. Dadurch erhält deine Suppe eine feine, cremige Konsistenz und ein angenehmes, frisches Aroma. Ein kulinarischer Genuss für jeden gesundheitsbewussten Suppenliebhaber!

12. Wenn du eine gesunde Alternative zu Bratkartoffeln suchst, probiere doch mal Folienkartoffeln! Die Kartoffeln werden einfach in Alufolie gewickelt und im Ofen gebacken. Das Ergebnis ist eine leckere und nährstoffreiche Beilage, die sich perfekt zu vielen Gerichten kombinieren lässt. Ganz ohne das zusätzliche Fett, das beim Braten entsteht. Gönn dir das volle Kartoffelaroma und probiere es aus!

13. Eine strikte Verbotsliste kann schnell zu Frust und Heißhungerattacken führen. Stattdessen empfehle ich dir, einmal pro Woche bewusst eine kleine „Essenssünde“ einzubauen. Das hilft dir, deine Gelüste im Zaum zu halten und Heißhungerattacken zu vermeiden. Denke daran, alles in Maßen zu genießen und stelle sicher, dass deine Ernährung insgesamt ausgewogen bleibt.

Wir wünschen viel Spaß mit unseren Vorschlägen. Der Erfolg wird nicht lange auf sich warten lassen. Gerne stehen wir mit Fragen und weiteren Anregungen zur Verfügung:

Telefon: 06561 670 606 oder

klicke hier für einen persönlichen Termin

 

Und wenn du bis zum Schluss gelesen hast, findest du hier deinen kostenlosen Bonus:

klicke hier für deinen für dich konfigurierten intelligente Ratgeber 

 

Viele Grüße

dein MAP-Team


Besuche unsere Webseite!

Abnehmen, wie ich es will !

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 09:00-22:00

Sa & So 09:00-18:00

MAP Sport & Fitness
Bitburger Straße 98
54634 Bitburg
Vertreten durch: Rainer Böer
Telefon: 06561/670606
E-Mail: info@map-bitburg.de